Startseite
details
testen
kontakt
referenzen
über mich

Stempeluhr



Nach oben

Stempeluhr - Das praktische Excel-Tool

möchten Sie einen Überblick über Ihre tägliche Arbeitszeit haben?
Soll dies eine Tabelle sein, die schlank ist, gleichzeitig viele Möglichkeiten bietet und sich Ihren Anforderungen weitgehend anpasst?
Wollen Sie nicht mehr als 10 € dafür ausgeben?


Nach oben




Nach oben

Schauen Sie sich Stempeluhr an

Laden Sie diese Excel-Datei unter "testen" herunter, probieren Sie sie nach Lust und Laune aus.

Ein Nutzer schrieb:
Die Tabelle funktioniert auch in Smartphonezeiten bestens. Einfach eine Office-App aufs Handy laden (ich nutze Solaris Office) und die Stempeluhr direkt am Arbeitsplatz aktualisieren. Denn nicht jeder hat einen eigenen Rechner am Arbeitsplatz zur Verfügung.



Nach oben

Meine Gedanken zur Messung von Arbeitszeit

Bei mir in der Nähe gab es ein Krankenhaus, das für etwa 10.000 € (oder waren es D-Mark ?) eine Zeiterfassung angeschafft hat. Voll elektronisch; jeder stempelt mit seiner Chipkarte.
Die Botschaft dieser Investition ist: Wir werden um mehr als die Investitionssumme um Arbeitszeit betrogen; deshalb rechnet sich diese Ausgabe.

Ich sage, dass es effektiver ist, etwa 10 % dieser Summe jährlich in Maßnahmen der Mitarbeitermotivation zu stecken.

Arbeitszeit ist nicht zu messen; nur Anwesenheit. Ich habe einen Leitungsjob. Wenn ich am Schreibtisch sitze und mich nicht bewege – was tue ich: Denke ich nach oder träume ich? Wer will das von außen beurteilen?
Wenn ich ganz banal meine Toilette nicht zu Hause erledige, geht in der Woche eine Menge Arbeitszeit weg. Wobei einem dort oft die besten Ideen kommen.
Wir kennen die gleiche Diskussion um Raucherpausen.

Von all den Pausen merkt die Elektronik nichts.

Die Krönung der Manie, alles exakt zu messen und zu kontrollieren, ist die Abrechung privater Telefonate: Da zahlen manche etliche Euro im Monat für private Telefonate. Dass die Arbeitszeit, die da privat vertelefoniert wird, viel teurer ist und eigentlich an erster Stelle dem Arbeitsgeber erstattet werden müsste, daran denkt niemand.

Die Stempeluhr basiert auf Vertrauen, das die Mitarbeitenden ihre Zeiten ehrlich eintragen. Der Chef kann jederzeit über Netzwerk oder über monatliche Ausdrucke die Zeiten kontrollieren.

Die Verantwortung bleibt bei den Mitarbeitenden. Sie müssten vorsätzlich lügen, wenn sie den Betrieb um Arbeitszeit betrügen wollen und können die Verantwortung nicht an ein seelenloses Messgerät abgeben. Dieses zu überlisten wird eher als sportlich gesehen.



Nach oben

Letzte Änderung am Donnerstag, 6. April 2017 um 22:03:52 Uhr.



Nach oben



Nach oben

Druckbare Version

Impressum